• 18. Januar 2017

31.03.2014 – 37. Gesprächsforum

31.03.2014 – 37. Gesprächsforum

150 150 Pro Brandenburg - Weltoffen - International - Tolerant

Veranstaltungsort:

Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund in Berlin,

In den Ministergärten 3,

10117 Berlin

Zu unserem 37. GESPRÄCHSFORUM

STAATSVERSCHULDUNG IN DEUTSCHLAND

GENUG GESPART – WELCHE FINANZIELLEN SPIELRÄUME HAT DIE GROSSE KOALITION?!

laden wir Sie herzlich ein
am MONTAG, 31. März 2014 ab 19.30 Uhr
in die Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund in Berlin, In den Ministergärten 3, 10117 Berlin.
„Die Haushaltspolitik des Bundes erteilt der Konsolidierung eine klare Absage. Mit einer geplanten Nettoneuverschuldung von 6,5Mrd. Euro für dieses Jahr
beweist die große Koalition erneut, dass sie weniger das Gemeinwohl, sondern vielmehr eine Politik der Einzelinteressen im Blick hat. Die Ausgaben steigen
von 298,5 in diesem Jahr auf 327,2 Mrd. Euro im Jahr 2018. Der großen Koalition geht es nur um große Ausgaben, aber nicht ums Sparen und die
Konsolidierung der Staatsfinanzen“, kritisiert der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

GENUG GESPART –

WELCHE FINANZIELLEN SPIELRÄUME HAT DIE GROSSE KOALITION?!

Reiner HOLZNAGEL

Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland e.V.

 

PODIUMSDISKUSSION

Norbert BARTHLE, MdB

Haushaltspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Dr. Gesine LÖTZSCH, MdB

Vorsitzende des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages

Carsten SCHNEIDER, MdB

Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

MODERATION: Daniel GOFFART

FOCUS MAGAZIN – Leiter Hauptstadt Redaktion